Geifertshofen punktet hinten und gewinnt gegen Niederstetten.

Luftpistole Bezirksoberliga: 2:2 steht es kurz vor Schluss. Auf dem Stand war zu diesem Zeitpunkt nur noch Erwin Munz. Nach der Hochrechnung lag Erwin in Führung, hatte jedoch für die letzten 10 Schuss alle Augen im Nacken. Trotz ein paar leichten „Kopfschüttler“ lieferte er ab. Tagesbestleistung für Erwin und Sieg für Geifertshofen.

 

Mit einem blauen Auge davongekommen

Luftgewehr Verbandsliga: Gegen den klaren Favoriten Bad Herrenalb verliert Geifertshofen mit 4:1 Punkte. Den Ehrenpunkt ergatterte Franziska Kern.

Remis gegen Göggingen

Sportpistole Landesliga: Beide Team treffen 820 Ringe

Wir haben das Ergebnis des ersten Wettkampfes (818) zwar übertroffen, sind aber mit den geschossenen 820 Ringe noch nicht ganz zufrieden, erklärt der Mannschatsführer Hans-Jürgen Biegel. 

Das wäre die halbe Miete für die Saison gewesen

Luftgewehr Verbandsliga: Geifertshofen gewinnt gegen Göggingen und verliert gegen Stuttgart

Stuttgart. Auf zwei Positionen hat Geifertshofen im ersten Wettkampf unglücklich gegen Stuttgart verloren und somit auch wichtige Mannschaftspunkte für die weitere Saison.

Vereinsmeisterschaft: 100m Großkaliber-Gewehr mit Zielfernrohr aufgelegt....Jeahhhhh

Robert Stüber und Rene Spörke traten heute an zur Vereinsmeisterschaft für die Disziplin WT 1.6 (Großkaliber Gewehr Zielfernrohr, aufgelegt auf 100m) auf  den extra hierfür angemieteten Schießständen in Sulzdorf. Geschossen wurden 30 Schuss, liegend, aufgelegt in 45 Minuten.

Hierbei galt heute die Ehre des über 100 Jahre alten K98-System in 7,65x53 Arg. Mauser zu verteidigen, mit welchem Robert Stüber gegen das neue Ruger Precision Rifle in 308 Winchester von Rene Spörke antrat. Mit 282 zu 280 Ringen konnte sich das ca. 100 Jahre alte Mädchen gegen den jungen Recken dann gerade noch durchsetzten.

 

"100m" sind auch mit Zielfernrohr ganz schön weit!"

Main Menu